© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

 

Schützengraben 38

4051 Basel

info(a)jo-vergeat.ch

In den Nationalrat!

 

Über mich

Jo Vergeat

Ich bin 25 Jahre alt und studiere nach meinem Bachelor in Geographie und Soziologie nun Politikwissenschaften im Master. Durch mein Studienjahr in Umweltnaturwissenschaft in Freiburg(D) und mein Praktikum bei der Klima-Allianz Deutschland habe ich internationale Sachkompetenzen im Bereich Klima erworben.

Mit meinem Glauben an eine bessere Zukunft und meinem Gerechtigkeitssinn habe ich nicht aufgehört, mich unter anderem für die Anliegen von jungen Menschen einzusetzen und versuche in meiner täglichen politischen Arbeit durch Dialoge und Kompromissbereitschaft Allianzen zu schmieden, um meiner Vision einer grünen und lebenswerten Gesellschaft für alle näher zu kommen.

Seit 2019 Grossrätin für das jgb nordwest und dort Mitglied der Finanz-  und Petitionskommission und der IPK FHNW.

Rutschbahn in die Politik

Ich war als Kind schon immer politisch interessiert und habe während meiner Zeit im Kinderbüro für leichtere Rucksäcke, mehr Grünflächen in der Stadt und gegen Littering gekämpft. Letzteres sogar aus kompletter Eigeninitiative.
Nach dem angekündigten Basler Clubsterben gründete ich mit Freunden die FB-Seite "Bebbi wach uff - Für ein junges und lebendiges Basel". Über Nacht hatten wir 6000 Follower und eine Aufgabe: das Clubsterben zu verhindern. Bald gründeten wir einen Verein, mit dem wir eine erfolgreiche Petition für das Basler Nachtleben einreichten und einen Film drehten, der zum Dialog zwischen Anwohnenden und Kulturgeniessenden vermitteln sollte.

2016 wurde ich mit einem überraschend guten Ergebnis in die Poleposition für einen Sitz im Grossen Rat Basel gewählt.

Seit Februar 2019 sitze ich für das junge grüne bündnis nordwest im Grossen Rat.

 

Politik

Dafür setze ich mich ein:

Politik

Klima

Die Zerstörung unseres Planeten und die Auswirkungen des Klimawandels zeigen, es braucht dringend eine effiziente und griffige Klimapolitik.

Kultur

Kultur schafft Integration, fördert Kreativität und lässt Städte pulsieren. Die Kultur muss in all ihren Formen, und speziell in der Alternativkultur, gestärkt werden. Den Sparangriffen muss man entsprechend begegen.

Gemeinschaft

Nur gemeinsam könnnen wir eine bessere Zukunft gestalten. Um ein gutes Miteinander garantieren zu können, braucht es soziale Sicherheiten. Faire Mietpreise, günstigere Krankenkassen-prämien und eine starke Sozialhilfe.

Basel

Die Region Basel strahlt mit ihrer kulturellen Vielfalt, ihrer Offenheit und ihrer starken Wirtschaft weit über Basel hinaus. Sie muss in Bern gut vertreten und geschätzt werden. Nur so werden auch lokale Projekte unterstützt.

Andrea Ottolini, Tobit Schäfer, Franca Fellmann, Tonja Zürcher, Dagmar Vergeat, Jonah Waldvogel, Susanne Strub, Florian Mattmüller, Philippe Rayot, Laura Schläpfer, Jürg Stöcklin, Paula Oehry, Harald Friedl, Matthias Vergeat, Léonie Daniels, Alain Schnetz, Maja Nidecker, Paula Carle, Meret Rehmann, Lisa Garberson, Felix Neiger, Fabian Fischer

Unterstützungskomitee

 

News

 

Medien

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram